Basis 13K

Der Aktiv-Basslautsprecher BASIS 13K dient zur Ergänzung der unteren Oktave unserer aktiven Regielautsprecher sowie als Zentralbasseinheit bei Stereo-Wiedergabe. Auf Wunsch kann der Tieftonlautsprecher mit unserem Multichannel-Bassprozessor auch in Surround-Lautspechersysteme integriert werden. Des Weiteren kann der Subwoofer mit geeigneten AV-Receivern betrieben werden, sodass ein optimales Zusammenspiel auch mit unseren passiven Highendlautsprechern möglich ist.Wir haben für den BASIS 13K ein spezielles Langhub-Basssystem entwickelt, das eine verzerrungsarme Wiedergabe garantiert. Der Subwoofer besitzt eine nierenförmige Abstrahlcharakteristik zur Minimierung rückwärtiger Raumreflexionen. Durch die sogenannte K-Technologie, die wir bereits seit vielen Jahren bei unseren 3- und 4-Wege-Aktivlautsprechern erfolgreich einsetzen, lassen sich durch die Rückwärtsdämpfung größer 10 dB selbst in akustisch kritischen Räumen hervorragende Ergebnisse des raumabhängigen Übertragungsverlaufs erzielen. Resultierend aus diesem Konstruktionsprinzip wird die Platzierung des Basslautsprechers in ihrem Hörraum wesentlich vereinfacht.Die Verstärkerendstufe arbeitet mit einem 1000 W PWM Leistungsmodul. Ein elektronischer Limiter dient als Schutzvorrichtung und bewahrt den Tieftontreiber vor Überlastungen. Eine rückwärtig angebrachte LED signalisiert das Ansprechen der Schutzvorrichtung sowie den Betriebszustand. Die Entfernung vom Frontlautsprecher zum Basslautsprecher kann 0 bis 1 m betragen. In diesem Bereich ist eine Phasenkorrektur möglich. Durch ein zuschaltbares Hochpassfilter kann die untere Grenzfrequenz auf 40 Hz erhöht werden. Die Trennfrequenz ist zwischen 60 und 80 Hz kontinuierlich einstellbar. Der Übertragungsbereich des LFE-Kanals endet bei 120 Hz. Die gesamte Steuer- und Leistungselektronik sowie alle Steck- und Bedienelemente sind in der Rückseite des Gehäuses integriert.Als Option ist der Basslautsprecher mit einem Abdeckgitter lieferbar. Ein Ausgang am Subwoofer ermöglicht den Betrieb der passiven Variante des BASIS 13K - dem sogenannten BASIS 13KP. Durch diese Erweiterung wird eine Leistungsverdopplung realisiert und die Wahl des Aufstellungsorts unkritischer. Weiterhin kann das System mit einer drahtgebundenen Fernsteuerung in den Bypass-Modus umgeschaltet werden. Alle Ausgangskanäle werden direkt mit den Eingangskanälen verbunden – der Basskanal wird außer Betrieb gesetzt, der LFE-Kanal bleibt aktiv.