UM 930

Das umschaltbare Kondensatormikrofon UM 930 vereint moderne Großmembrantechnologie mit neuester Halbleiter-Schaltungstechnik und gewährleistet eine hohe Parametertreue und Aufnahme- qualität. Die optimierte Dualkapselanordnung erschließt neue Anwendungsmöglichkeiten der Aufnahmetechnik. Neben der klassischen Umschalttechnik besteht die Möglichkeit des Einsatzes von twin-Versionen, d.h. Mikrofonen mit gleichzeitig zwei verfügbaren Richtcharakteristiken.

Anwendung Das UM 930 ist für professionelle und semiprofessionelle Anwender konzipiert, die höchste Ansprüche an ihr Equipment stellen. Die Mikrofone sind für den universellen Einsatz in Rundfunk- und Tonstudios auch im anspruchsvollen Home-Recording-Bereich besonders geeignet. Mögliche Anwendungen sind: Gesang, Sprecherplätze, Hörspiele und als Stützmikrofon für Aufnahmen von Gitarren, Tasten-, Schlag-, Blas- und Streichinstrumenten. Die Einsprechrichtung ist senkrecht zur Mikrofonachse. An der Vorderseite sind die Typ-Kennzeichnung und die Richtcharakteristiksymbole angeordnet. UM 930 SCT mit Soundcheck Tool Das umschaltbare Kondensatormikrofon UM 930 ist auf Wunsch mit einem 1 kHz Pegelton als Ein- stellhilfe für nachfolgende Übertragsanlagen als Typ UM 930 SCT erhältlich. Dieser schaltet sich in den Mittelstellungen des Schaltringes zwischen den Richtcharakteristiksymbolen nach 4 - 5 Sekunden mit Aufleuchten der grünen LED zu. Der Pegelton berücksichtigt die individuelle Empfindlichkeit des Mikrofons in Nierencharakteristik und entspricht einem Beschallungspegel von 74 dB. Er liegt damit 20 dB unter dem Bezugsschallpegel von 1 Pascal und ermöglicht eine grundsätzliche Orientierung auf dem Weg zum optimalen Einpegeln des Mikrofons.Beim Umschalten der Richtcharakteristiken wirkt eine Mutingfunktion. Die wiedereinsetzende Betriebsbereitschaft des Mikrofons wird durch eine grüne Lumineszenzdiode innerhalb des Schutz- korbes angezeigt. Akustische Beeinflussungen durch störende Gehäuseresonanzen bzw. Körperschall werden durch den soliden Aufbau und die schwingungsgedämpfte Befestigung des Haltebügels im Mikrofongehäuse weitgehend vermieden. Zur optischen Farbkodierung der Mikrofone sind die schwarzen O-Ringe am Umfang des Schaltringes des Mikrofons ein oder mehrfach gegen farbige austauschbar. Es stehen die Farben grün, rot und blau zur Verfügung. Auf Anfrage ist das Mikrofon als Variante unter der Typbezeichnung UM 930 twin mit einer fest eingestellten Nierencharakteristik und fünf frei wählbaren Richtcharakteristiken lieferbar. Über den 5-poligen XLR- Stecker sind die jeweiligen Signale der Charakteristiken gleichzeitig separat nutzbar. Somit besteht während der Aufnahme die Möglichkeit mit ein