RL 906D

Der mit dem RL 906 baugleiche RL 906D verfügt über eine AES3-Schnittstelle, die die Übertragung digitaler Audiosignale zulässt. Über einen Eingangswahlschalter auf der Rückseite des Gerätes können der linke und rechte Kanal einzeln oder gemeinsam wiedergegeben werden. Wie bei all unseren Lautsprechern ist weiterhin die Einspeisung analoger Audiosignale möglich. Ein 16stufiger Drehschalter zur Verzögerung des digitalen Audiosignals ermöglicht die Synchronisierung mit dem Fernsehbild bei TV-Übertragungen. Standardmäßig ist eine Bildwechselfrequenz von 50 Hz voreingestellt, wobei eine Stufe 20 ms entspricht. Intern können verschiedene Frequenzen programmiert werden.Der RL 906 und der RL 906D sind die kompaktesten Regielautsprecher aus unserer RL-Baureihe. Die Abmessungen prädestinieren sie besonders für Nahfeldanwendungen, für den Einsatz in Ü-Wagen, als Regielautsprecher für kleine Audio- und Videostudios sowie für 5-Kanal-Anwendungen. Wie die größeren Brüder sind beide aktiven Zweiweg-Regielautsprecher in unserer speziellen Koaxial-Technologie aufgebaut, die eine klangliche Kompatibilität ermöglichen, so dass ein Wechsel zwischen Ü-Wagen und stationärem Studio während einer laufenden Produktion unproblematisch ist - wir haben unseren Ehrgeiz daran gesetzt, das Klangbild der gesamten Serie nahezu einheitlich zu gestalten. Auch hinsichtlich Ortungsschärfe und kleinstmöglicher Phantomschallquellenbildung passen der RL 906 bzw. der RL 906D nahtlos zu den größeren Lautsprechern der RL-Baureihe. Richtungs- und Bündelungsmaß wurden so gestaltet, dass bei kleiner Basisbreite und bei Nahfeldbetrieb die Lautsprecher rechtwinklig zur Abstrahlebene betrieben werden können, also nicht nach innen zum Hörer angewinkelt werden müssen. Dies bietet entscheidende Vorteile beispielsweise beim parallelen Einbau in Bildwände und bei der Installation im Ü-Wagen. Verschiedene Spezialstative und Halterungen sind als Zubehör lieferbar; entsprechende Befestigungselemente sind im Lautsprechergehäuse integriert.

pdf-link